Beginn des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs

Im April 2011 hat die GFU das Ergebnis ihrer Kooperation mit der SRH Hochschule Heidelberg vorgestellt: den berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Maschinenbau / Kfz-Sachverständigenwesen. Neben dem klassischen Maschinenbaustudium deckt das 14 Trimester (56 Monate) dauernde Studium auch sachverständigenspezifische Inhalte ab. Am 04. November 2011 konnten die ersten Studenten in Heidelberg begrüßt werden.

Der Studiendekan der School of Engineering and Architecture, Prof. Dr. Bernd Bachert, und der Vorstand der GFU AG, Dipl.-Ing. (FH) Georg Hartmann, stellten das Studium vor. Es besteht aus 26 Modulen; jedes Modul deckt einen bestimmten Themenkomplex ab. Dazu gehören z. B. Mathematik, Elektrotechnik und Werkstofftechnologie ebenso wie Betriebswirtschaftslehre, CAD-Anwendungen und die Unfallrekonstruktion. Eine erworbene Ausbildung, etwa die Kfz-Sachverständigenausbildung, wird anerkannt.

Weiterhin wählen die Stundenten Vertiefungsveranstaltungen zum Kfz-Sachverständigenwesen, wie z. B. ein Seminar über Elektro- und Hybridfahrzeuge oder die Oldtimer- und Klassikerbewertung. Aber auch ein dreimonatiges Praktikum in einem Betrieb und zwei Projektarbeiten sowie eine wissenschaftliche Arbeit (Bachelor-Thesis) sind Bestandteil des Studiums.

 Mittlerweile ist der Studienbeginn jederzeit möglich.

von | 2017-08-22T12:12:39+00:00 8. November 2011|Kategorien: Bildung|Kommentare deaktiviert für Beginn des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs