„Tun tut gut“ – mit Tarva gegen Aids

Vom 12.11.2012-20.11.2012 nahmen 2 Teilnehmerinnen (Nicole Kassel & Tamara Resch) des Holzgewerkes der GFU an einem Projekt des Saarlouiser Aktionskünstlers Mike Mathes teil. Unterstützt wurden sie von ihrem Anleiter Frank Reinsbach. Sie gestalteten eine Kommode, die bei Ikea für einen guten Zweck versteigert werden sollte.

Als erstes entschieden sich die beiden Teilnehmerinnen für ein gestalterisches Thema, welches man in ihrer Kommode erkennen sollte. Sie wählten das Thema “Musik“. Nun stand die Ausarbeitung des Objekts an. Die Kommode musste geschliffen werden zur Vorbereitung der Grundierung. Als Grundierung wurde die Farbe Weiß aufgetragen, wobei die Teilnehmerinnen vom Gewerk “Maler & Lackierer“ unterstützt wurden. Die Farben Grau und Schwarz wurden als Grund- bzw. Hauptfarben aufgetragen. Durch das Aufbringen der Motive, wie Noten und Notenschlüssel, nahm der Kommoden-Korpus dann auch schon mehr Gestalt an. Als nächstes ging es an die Schubladen. Die Teilnehmerinnen entschieden sich dazu, diese in einer Klaviertasten-Optik zu lackieren. Also wurden die “Klaviertasten“ abgeklebt und ausgemalt. Der abschließende Klarlackauftrag verlieh der Kommode den letzten “Schliff“.

Die Teilnehmerinnen führten ihre Aufgabe sehr engagiert durch. Durch das Projekt wurden Teamfähigkeit und Zusammenarbeit mit anderen Gewerken gefördert. Sie waren sehr motiviert und setzten dies kreativ um, da sie wussten, dass der Erlös ihrer Kommode an die Aids-Hilfe Saar gespendet werden wollte.

Die Kommode wurde schließlich für 250 € bei Ikea versteigert, die der Aids-Hilfe zu Gute kommen.

von | 2017-08-22T11:38:32+00:00 22. Mai 2013|Kategorien: Bildung|Kommentare deaktiviert für „Tun tut gut“ – mit Tarva gegen Aids