Neue Betriebsstätte in Kaiserslautern

Viel später als erwartet, wurde der Zuschlag für die von uns beworbene BvB-Maßnahme in Kaiserslautern erteilt.

Da die Räumlichkeiten am Standort Rummelstraße nicht ausreichten, mussten neue Räumlichkeiten gesucht werden. Diese wurden auf dem Gelände der Stiftswaldstraße 4 zum Glück schnell gefunden. Nun hieß es Ärmel hochkrempeln: die Damentoiletten mussten erweitert werden, im Werkstattbereich mussten Trennwände eingezogen werden, Unterrichts- und EDV-Räumen mussten eingerichtet werden ebenso wie Büros und Werkstätten für verschiedene Berufsfelder.

Am 21. September 2015 sollte die BvB-Maßnahme starten. „Das schaffen wir bis dahin nie, “ sagte Petra Hartmann, Fachkraft für Arbeitssicherheit, als sie die Betriebsstätte Ende August zum ersten Mal besuchte, um sich einen Überblick über die arbeitssicherheitstechnischen Voraussetzungen zu verschaffen.

Aber das Unmögliche wurde möglich gemacht, denn pünktlich zum Maßnahmebeginn waren die Wände eingezogen, die Räumlichkeiten weitestgehend eingerichtet, neue Mitarbeiter akquiriert und organisatorische Strukturen geschaffen. Zwischenzeitlich sind wir nun bei den Schönheitsreparaturen angelangt: Raum für Raum wird neu gestrichen und langsam ist die neue Betriebsstätte nicht nur zweckmäßig sondern auch schön.

Am 5.11.2015 wurde die Betriebsstätte vom technischen Berater der Arbeitsagentur aufgesucht, die Räumlichkeiten wurden in Augenschein genommen und die Ausstattung überprüft. Bis auf ein paar Empfehlungen gab es keine Beanstandungen.

von | 2017-08-22T14:14:49+00:00 2. Dezember 2015|Kategorien: Bildung|0 Comments

Einen Kommentar schreiben